Die besten Beruhigungsmittel für Katzen

Die besten Beruhigungsmittel für Katzen

Katzen gelten als sehr einfühlsam und sensibel. Hin und wieder jedoch entstehen Situationen, in denen der Vierbeiner in stressige Situationen gerät. So kann beispielsweise ein Umzug, Feuerwerk oder auch ein Besuch beim Tierarzt die Katze in große Unruhe versetzen. Anders wie beim Menschen mögen sie absolut keine Veränderungen und können nur schwer damit umgehen.

Deshalb macht es durchaus Sinn, der Katze ein Mittel zur Beruhigung zu geben. So kannst du der Katze die stressige Situation etwas einfacher machen beziehungsweise ersparen. Je nachdem, wie sehr dein Haustier unter Stress leidet, kannst du ihm leichte, aber auch etwas stärkere Produkte verabreichen.

Im folgenden Artikel findest du die besten Beruhigungsmittel für Katzen:

In Eile? Hier unsere Gewinner:

Vergleichssieger

Angebot
FELIWAY® Classic Start-Set | Entspannung für Katzen | Verdampfer für Steckdose & Flakon 48ml, 1 Stück (1er Pack)*
Besonderheiten: Harnmarkieren und Kratzen werden reduziert, fördert das Wohlergehen der Katze, wirkt entspannend in stressigen Momenten

Günstige Alternative

Die 5 besten Beruhigungsmittel für Katzen im Vergleich

Platz 1: FELIWAY CLASSIC Start-Set, Verdampfer für die Steckdosen & Flakon

Vorteile

Nachteile

Zusammenfassung

Mit dem FELIWAY CLASSIC Start-Set werden stressige Situationen deiner Katze gemindert, sie fühlt sich wohl, ist ruhig und entspannt. Situationen wie beispielsweise ein Umzug kann dazu führen, dass die Katze markiert beziehungsweise unrein wird. Dies kann mit dem Starter-Set unterbunden werden. Der Duft dieses Beruhigungsmittels sorgt dafür, dass deine gestresste Samtpfote Ruhe bewahrt und dir und der Umgebung vertraut.

Künstliches Pheromon gibt der Katze ein sicheres und behütetes Gefühl, ganz gleich, ob es laut in der Umgebung ist oder ob ein Tierarztbesuch ansteht. Das Starter-Set sollte für eine Fläche von 70 Quadratmetern und für 1 Monat Anwendung reichen.

Technische Details

Tier: Katze | Gewicht: 58,97 Gramm | Maße: 11.8 x 7 x 12.7 cm | Volumen: 0,05 Liter | Durchmesser: 4,5 cm

Kundenmeinungen

Rund 68% aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Viele Kunden sind der Meinung, dass ihre Katze/n durch Feliway deutlich entspannter sind. Eine Kundin meinte, dass ihr Kater durch Feliway nun endlich nicht mehr auf den Teppich pinkelt. Ein anderer Kunde ist froh, dass sein Kater nun nicht mehr die Tapete zerkratzt.

Ganze 14% stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 18% das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Ein paar wenige Kunden nehmen einen, durch den Feliway Verdampfer hervorgerufenen, komischen Geruch war.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen >>

Platz 2: Bio Hanföl für Katzen

Vorteile

Nachteile

Zusammenfassung

Das Bio Hanföl ist ist für Katzen geeignet, welche unter Stress leiden, oft unruhig und ängstlich sind. Das aus Hanfsamen gewonnene Extrakt enthält den Wirkstoff Cannabidiol und wertvolles Hanfsamen-Öl. Das Produkt wurde für Haustiere hergestellt und enthält weder THC noch Terpene. Katzen scheuen Terpene wie beispielsweise Pfefferminze, Thymian oder Eukalyptus. Diese enthalten ätherische Öle und sind nicht in diesem Produkt enthalten.

Da bei dem Hanföl komplett auf Geschmacksverstärker und Aromen verzichtet wird, hat das enthaltene Öl einen eigenen Geschmack. Möglicherweise empfindet das deine Katze als etwas unangenehm. Deshalb ist es ratsam, das Öl unter das Futter zu mischen beziehungsweise zusammen mit den Lieblingsleckerlis zu verabreichen. Das Öl kann aber auch pur auf das Zahnfleisch oder unter die Zunge gegeben werden.

Technische Details

Maße des Artikels: 5 x 5 x 14cm | Gewicht: 200 g | Größe: 100 ml

Kundenmeinungen

Rund 78% aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Kunden loben vor allem, dass das Öl schmerzlindernd bei ihren Haustieren wirkt.

Ganze 14% stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 8% das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Ein paar wenige Kunden bemerken keine Veränderung bei ihren Haustieren.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen >>

Platz 3: Katze Bachblüten Globuli RELAX

Vorteile

Nachteile

Zusammenfassung

Katze Bachblüten Globuli RELAX ist ein natürliches Blütengemisch, welches die Katze in sämtlichen Stresssituationen wie Lärm, Unruhe oder Angst wieder beruhigt. Die Therapie mit Bachblüten wirkt sich zudem positiv auf das Immunsystem der Katze aus. Katzen sind sehr einfühlsam und daher für Produkte mit Bachblüten sehr empfänglich.

Eine Therapie mit Bachblüten ist insbesondere für Tiere mit auffälligem Verhalten geeignet. Ursprünglich wurde diese Methode der Behandlung für Menschen entwickelt, ist jedoch für Tiere, besonders Katzen ebenso optimal geeignet. Leidet die Katze unter emotionalen Problemen, unterstützt die Bachblüten-Therapie fast immer, insbesondere bei:

  • Revierkämpfen
  • Aggressivität
  • Umzügen
  • Besuche beim Tierarzt

Außerdem gibt es noch viele zusätzliche Gegebenheiten, bei denen das Beruhigungsmittel mit Bachblüten die Katze ideal unterstützt.

Technische Details

Gewicht: 40 g | Inhalt: 10 g | Maße: 6,9 x 2,5 x 2,4 cm

Kundenmeinungen

Rund 69% aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Kunden loben vor allem, dass ihre Katze durch die Bachblüten nun deutlich entspannter geworden ist.

Ganze 17% stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 14% das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Eine Kundin kritisiert, dass ihr Kater während der Zugabe der Bachblüten regelrechte Fressattacken hatte.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen >>

Platz 4: Royal Canin Calm Trockenfutter für Katzen

Vorteile

Nachteile

Zusammenfassung

Das Royal Canin Calm Trockenfutter für Katzen hilft deinem Haustier in Situationen, in denen es überfordert ist. Es reguliert den Stress durch enthaltene Milchproteine. Deine Katze wird dabei unterstützt, besser mit Artgenossen umzugehen und sich selbstsicherer zu verhalten. Durch besondere Inhaltsstoffe wird Haarballen-Bildung bestmöglich vermieden, da verschluckte Haare mit dem Kot ausgeschieden werden.

Das Trockenfutter ist leicht verdaulich, außerdem sorgen enthaltene Vitamine und Aminosäuren dafür, dass die Haut deines Stubentigers vor Allergien und Austrocknung geschützt wird.

Eine Nahrungsumstellung sollte immer langsam vonstattengehen, da der Verdauungstrakt deiner Katze sich erst daran gewöhnen muss. Dies dauert in der Regel 7 bis 10 Tage.

Technische Details

Marke: ROYAL CANIN | Gewicht: 4 kg | Tierart: Katze | Einsatzbereiche: Allergiker, Verhalten, Magen und Darm, Anti-Stress, Gesundheit der Zähne | Empfehlung zur Lagerung: trocken und kühl lagern

Kundenmeinungen

Rund 94% aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Sehr viele Kunden loben, dass ihre Katze durch das Futter deutlich weniger ängstlich ist und viel entspannter ist.

Ganze 6% stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 1% das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Ein paar Kunden bemängeln, dass das Futter erst bei längerer Einnahme wirkt.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen >>

Platz 5: RelaxoPet PRO Entspannungstrainer

Vorteile

Nachteile

Zusammenfassung

Selbst wenn die Katze gut erzogen ist, gibt es Momente, in denen sie gestresst und überfordert ist. Der RelaxoPet PRO Entspannungstrainer kann hier Abhilfe schaffen. Durch seine unterschwelligen und eigens entwickelten Schwingungen unterstützt er erfolgreich in Stresssituationen. Selbst wenn die Katze sich in einer ihr fremden Umgebung befindet, hilft der Entspannungstrainer, Stress zu verhindern. Da er durch einen Lithiumakku arbeitet, ist eine Steckdose bei Inbetriebnahme nicht notwendig.

Der Entspannungstrainer ist auf den empfindlichen Hörsinn der Katze abgestimmt und sorgt dafür, dass die Samtpfote entspannt und ruhig auf die Sounds reagiert. Hierbei ist wählbar, ob zu den entspannenden Tönen zusätzlich Musik zur Entspannung erfolgen soll.

Technische Details

Batterien erforderlich: Ja ( ‎1 Lithium-Ionen Batterien) | Maße: 16,99 x 16,99 x 8,99 cm | Gewicht: 120 g | Batterie enthalten: Ja

Kundenmeinungen

Rund 63% aller Kunden bewerten das Produkt mit vier bis fünf Sternen als gut bis sehr gut.

Viele Kunden sind der Meinung, dass ihre Katzen durch RelaxoPet Pro entspannter sind.

Ganze 21% stehen dem Produkt neutral gegenüber, während 16% das Produkt als mangelhaft und unzureichend bewerten.

Ein paar Kunden bemängeln die Länge des Ladekabels.

Hier geht es direkt zu den Kundenbewertungen >>

Beruhigungsmittel für Katzen kaufen:

So triffst Du die richtige Entscheidung

Bachblüten
Bachblüten sind ein beliebtes Beruhigungsmittel bei Menschen und auch bei Haustieren. (Quelle: Pixabay.com)

Manchmal sind Katzen regelrecht von Stress, Angst und Unruhe geplagt. Das kann verschiedenste Ursachen haben, sei es Lärm, Veränderungen in näherer Umgebung oder auch ein Umzug. Dabei kann es passieren, dass deine Samtpfote anfängt, in der Wohnung zu markieren, zu fauchen oder sich ständig versteckt hält. In solchen Situationen kann ein Beruhigungsmittel Abhilfe schaffen. Doch was sollte man beim Kauf von Beruhigungsmitteln für Katzen beachten?

Welche Mittel gibt es?

Es werden viele verschiedene Beruhigungsmittel angeboten. Du selbst kennst deine Katze am besten und kannst entscheiden, welches davon sie am besten verträgt. In den folgenden Abschnitten findest du die häufigsten Beruhigungsmittel für Katzen:

Baldrian:

Baldrian zieht Tiere quasi magisch an, doch woran das liegt, ist bisher unbekannt. Eine Möglichkeit wären die enthaltenen ätherischen Öle, welche wahrscheinlich die gleiche Wirksamkeit wie Pheromone haben. Baldrian sorgt bei deiner Katze dafür, dass sie sich erholt und entspannt.

Doch nicht alle Katzen vertragen Baldrian. Einige Samtpfötchen reagieren aggressiv darauf, bei anderen Katzen wiederum zeigt Baldrian überhaupt keine Wirkung. Was man aber unbedingt beachten sollte, ist, dass Baldrian von Katzen ausschließlich eingeatmet werden darf. Die Einnahme ist absolut giftig, denn diese Pflanze ist schädlich für die Leber des Tieres.

Bachblüten:

Bei Katzen, die besonders auffällig in ihrem Verhalten sind, wirken Bachblüten beruhigend und tragen zur Entspannung bei. Auffälligkeiten wie Aggressionen oder Angstzustände können erfolgreich behandelt werden. Katzen sind sehr empfänglich für Bachblüten, da sie sensibel sind.

Sprays

Sprays haben den Vorteil, dass sie flexibel einsetzbar sind, deshalb sind sie überaus praktisch. Markiert deine Katze beispielsweise das Sofa oder ein anderes Möbelstück, kann man es einfach einsprühen. Doch auch ihren Schlafplatz oder die Box für den Transport kannst du mit dem Spray benetzen, da dies eine beruhigende Wirkung ausübt. Sprays kannst du auch dauerhaft verwenden, da die Inhaltsstoffe auf natürlicher Basis beruhen.

Akustische Mittel zur Beruhigung

Neben pflanzlichen Beruhigungsmitteln gibt es auch akustische Mittel zur Beruhigung. Unter anderem Geräte, welche wahrnehmbare Musik, aber auch unterschwellige Wellen senden. Diese Wellen nehmen nur Katzen wahr. Ratsam ist es, die Katze vorab an das Gerät zu gewöhnen, da die Musik ihr zu Anfang eventuell etwas Angst einjagen könnte. Nach Eingewöhnung reagiert deine Katze ruhig und entspannt auf die Musik. Wenn später die Schallwellen zum Einsatz kommen, sorgen sie bei deiner Katze für tiefe Entspannung.

Auf welche Symptome solltest du achten?

Katze versteckt sich
Wenn eine Katze sich versteckt, kann das ein Indiz für Stress sein. (Quelle: Pixabay.com)

Ist dir vielleicht aufgefallen, dass deine Katze sich häufig versteckt oder nicht mehr schnurrt? Faucht sie öfter, ist genervt oder aggressiv? Solche Symptome zeigen, dass deine Katze angespannt ist und nicht mehr richtig zur Ruhe kommt. Vor allem, wenn sie sich vorher komplett anders verhalten hat. Dann ist es an der Zeit, dieses Verhalten zu untersuchen. Unternimmst du nichts dagegen, kann es passieren, dass sich ihr Verhalten noch verschlimmert.

Bevor du jedoch zu einem Beruhigungsmittel für deine Katze greifst, solltest du mit einem Tierarztbesuch sicherstellen, dass keine tiefer gehende Krankheit dahintersteckt.

Was kann passieren, wenn deine Katze dauerhaft gestresst ist?

Leidet deine Katze chronisch unter Stress, können ernsthafte Krankheiten die Folge sein. Stubentiger, die betroffen sind, entwickeln nicht gerade selten die sogenannte idiopathische Blasenentzündung, abgekürzt FLUTD. Diese kann schlimmstenfalls zu einem Verschluß der Harnröhre führen, welcher tödlich enden kann.

Dauerhafter Stress kann ebenso zu Haarausfall und haarlosen Stellen auf dem Körper führen. Des Weiteren sind Erkrankungen der Atemwege bei gestressten Katzen nicht selten.
Erbrechen und dauerhafter Durchfall kann sogar lebensgefährlich werden, wenn man den Verlust der Flüssigkeit nicht ausgleicht. Die Katze dehydriert, weil sie viel Wasser und somit Elektrolyte, welche lebenswichtig sind, verliert.

Wenn du merkst, dass deine Katze dauerhaft panisch und extrem verhaltensauffällig ist, solltest du sofort einen Tierarzt aufsuchen. In solchen Situationen verschreibt er deiner Katze ein Beruhigungsmittel oder verabreicht ihr eine Injektion. Dies sollte jedoch nur im Notfall die Lösung sein, denn Injektionen können auf Katzen verstörend wirken. Besteht aber keine andere Möglichkeit, sollte der Katze im Anschluss absolute Ruhe geboten werden.

Wie kannst du deine Katze unterstützen?

Du kannst deiner ängstlichen und gestressten Samtpfote selbstverständlich mit verschiedenen Maßnahmen helfen. Wichtig hierbei ist, vorab die Ursache für das auffällige Verhalten festzustellen. Sorge für einen ruhigen Ort, an den die Katze sich zurückziehen kann. So stellt auch Besuch von außerhalb kein Problem dar.

Es kann deiner Katze auch absolut hilfreich sein, wenn du in ihrer Nähe bist, denn sie kennt dich und vertraut dir. In Momenten, in denen die Katze aufgeregt, gestresst oder ängstlich ist, sei stets in ihrer Nähe, denn deine Anwesenheit trägt ungemein zur Beruhigung bei.

Achte darauf, dass sie stets genügend Trinken zur Verfügung hat und die Katzentoilette sauber ist. Hast du selbst schon alles versucht und warst erfolglos, solltest du in jedem Fall den Tierarzt und eventuell einen Tierpsychologen hinzuziehen, da der Stress chronisch sein könnte. Möglicherweise unterstützt dich der Tierarzt sogar alternativ bei einer Therapie mit Bachblüten, Pheromonen oder Baldrian.

Besonders in akuten Angst- und Stresssituationen kann diese Therapie eine wirksame Möglichkeit sein, deinem Haustier zu helfen. Triff vorab schon die Auswahl für das Beruhigungsmittel, welche für deine Katze am besten geeignet ist.

Fazit

Achtest du auf die Symptome deiner Katze und kannst sie richtig deuten, gibt es viele Möglichkeiten, deinem Liebling zu helfen. Beruhigungsmittel (Sedativa) können in bestimmten Situationen sehr hilfreich sein und Angst sowie stressige Situationen bestmöglich abschwächen. Um Nebenwirkungen vollends ausschließen zu können, solltest du vorab eine Therapie mit Beruhigungsmitteln mit deinem Tierarzt absprechen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × 5 =