Katze läuft nach Umzug zurück zum alten Wohnort: Was tun?

Katze läuft zum alten Wohnort zurück

Läuft deine Katze nach dem Umzug zurück zum alten Wohnort, ist das ein Zeichen dafür, dass sie sich in ihrem neuen Zuhause nicht wohlfühlt. Es gibt ein paar Dinge, die du tun kannst, damit sie sich wohler fühlt. Versuche zunächst, mehr Zeit mit ihr zu verbringen. Spiele mit ihr und schenken ihr viel Aufmerksamkeit. Vielleicht möchtest du auch einige ihrer alten Spielsachen und Bettwäsche in ihr neues Zuhause stellen, um sie daran zu erinnern, wo sie hingehört. Wenn sich deine Katze nach ein paar Wochen weiterhin unwohl verhält, ist es vielleicht am besten, sie zurück in das alte Zuhause zu bringen.

Warum laufen Katzen überhaupt nach einem Umzug zurück zum alten Wohnort?

Im Gegensatz zu Hunden sind Katzen territorialer. Das bedeutet, dass ihnen das Umfeld sehr wichtig ist, sie orientieren sich stark daran. Je geringer die Entfernung zum alten Haus ist, desto eher gehen sie dorthin. Mindestens sechs Wochen nach dem Umzug sollten Katzen in der neuen Wohnung gehalten werden. Manche Katzen sind jedoch nicht so territorial. Aus diesem Grund kann es sogar sein, dass einige Katzen nicht auf die gleiche Weise reagieren. Es kann sein, dass sich deine Katze vielleicht nicht mit anderen Katzen in deinem neuen Zuhause versteht. Oder sie vermisst einfach ihre bisherige Umgebung. Es muss darauf geachtet werden, dass deine Katze jederzeit sicher identifizierbar ist, daher ist es wichtig, dass sie mit einem Halsband ausgestattet ist, das deine Kontaktdaten enthält. Darüber hinaus ist der Einsatz eines Mikrochips eine noch bessere Strategie, falls deine Katze nach dem Umzug weglaufen sollte. Auf ihren Spaziergängen ist sie vielen Gefahren ausgesetzt. Daher ist es äußerst wichtig, dass der Besitzer der Katze leicht gefunden werden kann. Eine andere Möglichkeit wäre, deine Katze kastrieren zu lassen. Im Gegensatz zu ihren wilderen Artgenossen haben kastrierte Katzen oft weniger Territorium und wagen sich nicht so weit weg.

Bei einem Umzug solltest du darauf achten, dass die neue Wohnung katzenfreundlich ist. Decken, Spielsachen, Schüsseln und Körbe solltest du auf Wunsch aus der vorherigen Wohnung mitnehmen. Der Geruch der alten Heimat sorgt dafür, dass sich die Katzen wie zu Hause fühlen. Wenn du vorhast, deine Katze in die neue Wohnung mitzunehmen, warten mit dem Einladen des neuen Hauses, da das Hämmern und Bohren eine Weile dauern kann. Ziel ist es, die neue Wohnung für die Katzen so gemütlich wie möglich zu gestalten. Du kannst auch als andere Optionen einen Pheromonstecker* verwenden, um der Katze ein heimeliges Gefühl zu verleihen.

Tipps und Tricks, wenn deine Katze zum alten Wohnort zurückkehrt

Katze drinnen
Du solltest deine Katze in den ersten Wochen nach dem Umzug unbedingt drin lassen. (Bildquelle: Pixabay.com)

Wenn deine Katze an ihren ursprünglichen Wohnort zurückkehrt, sollte sie allein gelassen und nicht gestreichelt, gefüttert oder in eine Wohnung transportiert werden. Die Nachbarn, können dich informieren, aber sollten die Katze ignorieren. Ermutigen oder tadel deine Katze nicht, während du sie abholst. Bring der Katze bei, einige Wochen in der Wohnung zu bleiben und am ersten Tag nur kurz herauszulassen, am besten, wenn sie hungrig ist. Rufe sie nach etwa 30 Minuten zurück und bringe ihr Lieblingsessen. Wenn sie weiterhin an den alten Ort zurückkehrt, wiederhole das Ganze. Dies braucht viel Zeit und Geduld! Für den Fall, dass sie trotz all deiner Bemühungen immer wieder an ihren alten Wohnort zurückkehrt, bitte einen ehemaligen Nachbarn, deine Katze aufzunehmen.

Warum wechseln Katzen nicht gerne ihre Umgebung?

Es gibt viele Theorien darüber, warum Katzen gerne an der gleichen Stelle bleiben, aber eine der beliebtesten Erklärungen ist, dass sie sich sicherer fühlen, wenn sie ihre Umgebung sehen können. An einem neuen Ort können Katzen möglicherweise nicht so gut sehen und könnten anfälliger für Angriffe durch Raubtiere sein. Außerdem wechseln Katzen möglicherweise nicht gerne den Platz, weil es für sie stressig sein kann. Wenn eine Katze in einer neuen Umgebung ist, muss sie Zeit damit verbringen, ihre Umgebung zu erkunden und sich an sie zu gewöhnen. Das kann für die Katze ermüdend sein und es weniger wahrscheinlich machen, dass sie sich bewegen möchte.

Wie lange dauert es, bis sich eine Katze an ihre neue Umgebung gewöhnt?

Wenn du mit deiner Katze umgezogen bist, ist sie in ihrem neuen Zuhause möglicherweise verängstigt und verwirrt. Sie wird einige Zeit brauchen, um sich an ihre neue Umgebung zu gewöhnen. Während dieser Zeit ist es wichtig, geduldig und verständnisvoll mit deiner Katze zu sein. Achte darauf, ihr viel Raum und Zeit zu geben, sich an ihre neue Umgebung zu gewöhnen. Zwinge sie nicht, mit dir zu interagieren, wenn sie das nicht will. Lass sie zu dir kommen, wenn sie bereit ist. Versorge sie in der Zwischenzeit mit reichlich Futter, Wasser und Spielzeug, um sie zu beschäftigen. Irgendwann wird sie sich in ihrem neuen Zuhause wohlfühlen und Anzeichen von Glück und Zufriedenheit zeigen.

Ist es für Katzen einfacher, sich an ihre neue Umgebung zu gewöhnen, wenn sie zu zweit sind?

Während Katzen in der Lage sein können, allein zu leben, geht es ihnen normalerweise besser, wenn sie zu zweit leben. Tatsächlich kann es für Katzen einfacher sein, sich an ihre neue Umgebung zu gewöhnen, wenn sie zu zweit sind. Denn Katzen sind sehr soziale Tiere und genießen die Gesellschaft anderer. Wenn sie zu zweit leben, putzen und spielen Katzen oft miteinander, was helfen kann, Stress abzubauen. Außerdem kann ein Begleiter helfen, Katzen zu beschäftigen und Ärger zu vermeiden. Wenn du in Erwägung ziehst, dir eine Katze anzuschaffen, empfiehlt es sich, zwei gleichzeitig zu adoptieren. Das macht den Umzug für dich und deiner Katze leichter, sodass die Chancen gut stehen, dass sie nicht in ihre alte Wohnung zurückkehrt.

Worauf sollte man achten, wenn man mit einer Katze umzieht?

Bei einem Umzug mit Katze gibt es einige wichtige Dinge zu beachten. Stelle zunächst sicher, dass deine Katze während des Umzugs ein sicheres Versteck hat. Du kannst dies tun, indem du in einer der Boxen ein spezielles Versteck für sie einrichtest oder ihnen eine Transportbox für Haustiere kaufst. Stelle zweitens sicher, dass deiner Katze während des Umzugs ausreichend Futter und Wasser zur Verfügung steht. Und zu guter Letzt solltest du deine Katze nach dem Umzug zu einer Untersuchung beim Tierarzt bringen, um sicherzustellen, dass sie sich gut an ihre neue Umgebung gewöhnt.

Gewöhnen sich Katzen schnell an ihre neue Umgebung?

Die Antwort auf diese Frage ist sowohl Ja als auch Nein. Katzen können sich sehr gut an neue Umgebungen anpassen, aber wenn die Veränderung zu drastisch ist, fällt es ihnen möglicherweise schwer, sich anzupassen. Wenn du beispielsweise von einer ländlichen Gegend in eine Stadt ziehst, braucht deine Katze möglicherweise einige Zeit, um sich an all die neuen Sehenswürdigkeiten und Geräusche zu gewöhnen. Wenn du jedoch von einer Stadt in eine andere ziehst, wird sich deine Katze wahrscheinlich schnell anpassen, da sie sich immer noch in einer vertrauten Umgebung befindet.

Fazit

Wenn eine Katze nach einem Umzug an ihren alten Wohnort zurückläuft, kann das für ihren Besitzer ein rätselhafter Anblick sein. Dieses Verhalten kann für Katzenbesitzer verwirrend sein, da nicht klar ist, warum das Tier an einen Ort zurückkehren würde, an dem es nicht mehr lebt. In einigen Fällen wurde die Katze möglicherweise im alten Zuhause ausgesetzt und versucht, den Weg zurück zu ihrer vorherigen Familie zu finden. Alternativ könnte die Katze es einfach genossen haben, an diesem Ort zu leben, und sich wohlgefühlt haben, dorthin zurückzukehren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 − achtzehn =